Pick-up Tips einer Feministin*

Die hier vorgestellten Ratschläge richten sich natürlich an heterosexuelle Männer* (ich traue mich kaum, das Sternchen zu setzen, so unglaublich männlich sind sie), denn wie allseits bekannt ist, gibt es kein anderes Geschlecht, das Menschen jemals ins Bett kriegen wollte und Männer* statt Frauen* aufreißen zu wollen, ist ja schon mal voll komisch.

Nun denn, let’s go.

1 – For the love of god, sprich eine Frau* nie direkt an! „Hättest du Lust, dich mal mit mir zu treffen?“ könnte dazu führen, dass sie* erfährt, dass du Interesse an ihr* hast und sie* in die Lage versetzen, eine an der Realität orientierte Entscheidung zu treffen. Das möchten wir eindeutig nicht.

2 – Wenn du ein Kompliment machst, dann verbinde es mit einer kleinen Beleidigung: „Normalerweise würde so eine Nase mich abschrecken, aber dafür steht sie dir erstaunlich gut.“ Beleidigt zu werden wird ihr* den Tag versüßen. Sie* wird sich denken: ‚Wer so offen mit Worten umgeht und weiß, meine Gefühle zu verletzen, wird sicher ein fürsorglicher Partner sein und mich im Bett vollkommen befriedigen.‘, nicht etwa: ‚Was für ein Arschloch. Das ist doch nicht einer von diesen Typen, die peinliche Sprüche auswendig lernen, weil sie einfach nur ficken wollen?‘ und eine brüske Kehrtwende machen.

3 – Steh‘ zu nah oder berühre sie* beim Reden, obwohl sie* keinerlei Interesse zeigt. Sie* wird sich das Unwohlsein, das hiervon bei ihr* ausgelöst wird, dadurch erklären, dass sie* zu lange keinen Sex mehr hatte und dich unmittelbar auf die Toilette schleppen, um dir das Hirn ‚rauszuvögeln.

4 – Tappe nicht in die Falle, Frauen* als Menschen zu betrachten. Sobald man anfängt zu glauben, dass sie* ebensolche Gefühle, Sorgen und Wünsche haben, wie andere Geschlechter auch, verliert man die Fähigkeit, sie* zu verstehen, die man sich durch Bücher wie „Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus“ mühsam erarbeitet hatte.

5 – Beleidige sie* und rede abwertend über sie* vor deinen Freund*innen. Ihre Reaktion ist die altbekannte Reaktion von Leuten, die man beleidigt hat: sie finden dich automatisch sympathisch und wollen dir an die Wäsche. Je schlimmer die Beleidigung, desto stärker die Anziehung natürlich.

6 – Umgib dich nicht mit Freundinnen*, mit denen du nicht ins Bett willst. Du könntest den falschen Glauben entwickeln, dass Frauen* nur Menschen sind (vgl. 4) und du könntest bemerken, wie du anfängst, dich in der Umgebung von Frauen* entspannt und wohl zu fühlen und dadurch einen positiven Eindruck auf sie* zu machen. Vorsicht!

7 – Wenn eine Frau* ihr Desinteresse bekundet hat, nerv‘ sie* weiter. Dies wird ihr eindeutig zeigen, dass deine Fähigkeiten, Grenzen zu respektieren voll entwickelt sind und es das sicherste der Welt wäre, mit dir nach Hause zu gehen.

8 – Begib dich auf Veranstaltungen, nur um Frauen* aufzureißen. Das ständige Starren auf Ausschnitte und Hintern und der von dir ausgehende Gestank nach Verzweiflung, sowie der daraus resultierende Creep¹-Faktor wirken wie ein Aphrodisiakum² auf Frauen*. Die mögen nichts lieber, als mit hohlen Phrasen angequatscht zu werden, die unterm Strich nur eines bedeuten: „Willste ficken?“

9 – Schlechte Anmachsprüche. Frauen* erkennen, wenn sie* kreative Menschen vor sich haben und freuen sich auch über das 10. und 15. Mal „Erinnerst du dich an das letzte Mal, als wir uns getroffen haben?“, „Hast du dir weh getan, als du vom Himmel gefallen bist?“ und der elliptische³ Klassiker: „Geile Titten“.

10 – Verarbeite Fehlschläge durch Beleidigungen. Wenn du erfährst, dass die Frau*, die du gerade angemacht hast, eher auf Frauen* steht, zeig dein Entsetzen oder frag‘ sie* nach ’nem Dreier. Den Abend wirst du auf jeden Fall nicht alleine verbringen und sie* wird dich ihren hetero- und bisexuellen Freundinnen* weiterempfehlen!

11 – Und natürlich: Such dir nie ’ne Feministin*. Wenn du Pech hast, macht es dich zu einem besseren Menschen.

1 creepy, engl.: gruselig
2 Mittel zur Anregung des Geschlechtstriebs (for real, Duden?)
3 Ellipse: Satz ohne Verb

Advertisements

Ein Gedanke zu “Pick-up Tips einer Feministin*

  1. Toller Post! (ui, noch eine Ellipse)
    Nur traurig, dass mir auf Anhieb eine Hand voll Leute einfällt, die den Sarkasmus nicht erkennen würden. Traurige, traurige Welt….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.