Queerulant_in: Fragen Fragen Fragen

Di:er letzte Queerulant_in ist nun schon vor einer Weile erschienen und die nächste Ausgabe ist bereits in der Mache. Die Deadline für den neuen Text war dabei an mir vorbei gerauscht und deswegen kam ich gar nicht mehr dazu noch einen Aufruf für neue Fragen zu posten. In der nächsten Ausgabe wird es also einen „Original“-Text geben.
Ich möchte aber jetzt die Gelegenheit ergreifen, um daran zu erinnern, dass ihr mir Fragen für die übernächste Ausgabe einsenden könnt an hoc [at] riseup [Punkt] net. Die Bedingungen könnt ihr noch einmal hier nachlesen (Deadline kann natürlich ignoriert werden), die Beantwortung ist euch sicher. Sollten tatsächlich mehrere Fragen eintrudeln, werde ich online die Fragen beantworten, die nicht in die Zeitschrift gepasst haben.

Also schreibt mir fleißig und teilt diesen Aufruf!

Neue_r Queerulant_in!

Hallo zusammen, es ist wieder so weit und die neue Ausgabe der_des Queerulant_in ist da. Warum das wichtig ist? Weil viele wunderbare Menschen dazu Inhalte produzieren, inklusive mir!
Dieses Mal habe ich in der Advice-Kolumne beantwortet, wie man als trans* Mensch weniger auf Blicke von Leuten auf der Straße achten kann.
Das ist aber natürlich nicht das einzige Thema. In verschiedenen Wortbeiträgen, weiteren Kolumnen, Interviews und sogar Comics geht es um viel mehr rund um trans*, inter*, queer – und es gibt sogar Sachen zu gewinnen.

Wie krieg ich so ein wunderschönes Heft in die Hände?

Di:er Queerulant_in liegt wieder an vielen Orten in Österreich, Deutschland und der Schweiz aus, genauer auf dieser Karte zu sehen.
Wenn si:er nicht in eurer Nähe zu bekommen ist, könnt ihr si:hn auch online herunterladen.

Kann ich das Projekt unterstützen?

Das ist sehr wohl möglich! Mehr dazu in der Einleitung des neuen Heftes und in den Leser_innenbriefen auf S.36.

Ich möchte auch eine Frage stellen

Immer her damit, ich bin noch völlig frei für die nächste Ausgabe. Fragen können (mit Name, anonym oder auch mit Anonymisierungswunsch) an hoc [at] riseup [punkt] net gesendet werden.

Links 36

Schlagwörter: Aktivismus – Selfies – Muttertag – White supremacy – self care – Selbstpflege – Kopftuch – Muslimas – Femen – Rassismus – Queerulant_in – Pille danach – Advice Kolumne – Cis-Sexismus – Ableismus – Hilfe

Femen und die „Befreiung“ der muslimischen Frau*
[Deutsch]

Selbstpflege-Tips für Aktivist*innen
via @hanhaiwen [Englisch]

Die_der neue Queerulant_in ist draußen, als PDF-Download verfügbar oder kostenlos in eurer Nähe ausliegend – hier geht’s zur Karte – und auf S. 32 ein Text von mir! Er verrät euch, wie ihr mit scheiß Menschen umgehen könnt, die ihr regelmäßig sehen müsst. *Freude*
[Deutsch]

Warum Selfies? (Bilder von sich selbst schießen)
[Englisch]

How to write about Africa
via cosas que no se rompen [Englisch]

Eine Karte über Erfahrungen mit der Pille danach in und um Deutschland Ihr könnt eigene Erfahrungen beitragen.
[Deutsch]

„How to Muttertag innerhalb deutscher rassistischer Gesamtscheiße.“
[Deutsch]

Bisher weltweit mindestens 78 Morde von trans* Personen im Jahre 2013
via @dressedasahuman @hrstl [Englisch]

Petitionen

Aufforderung an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Transsexualität nicht mehr als Krankheit zu listen
[Deutsch]
Für eine Aufhebung des Verbots der Vermögensbildung für Menschen mit Behinderung
[Deutsch]

Hilfe

Es gibt nun auch die Möglichkeit für syrische Flüchtlinge zu spenden (via @antonierosa)
Aktionsbündnis Katastrophenhilfe
Spenden-Telefon: 0137-36 36 36 (14 ct/Minute aus dem Festnetz, Mobilfunk mglw. abweichend)

Weiterführende Informationen und Spendenkonten Danke @KhaosKobold.

News

Ich habe einige neue Blogs in der rechten Spalte verlinkt. Schaut euch an, was ihr noch nicht kennt, es lohnt sich :3